Quicktipp | Der Salamichlaus und das verschwundene Christkindli – ein Adventskalenderbuch

Der Salamichlaus und das verschwundene Christkindli | Frank Baumann | Oktober 2018 | Wörterseh Verlag | 208 Seiten | reich illustriert von Frank Baumann
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Leseexemplar, was meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

»Samichlaus, ich machs ganz churz
De 6. Dezember isch mir schnurz.
Falls Gschänkli häsch, isch das okay
Die nimmi natürli anyway.«

In den Supermärkten findet man sie schon länger, die Lebkuchen, Mandarinli, Nüssli und Weihnachtsdeko. Und so langsam werden auch die Wohnungen festlicher und ganze Strassenzüge erstrahlen im Lichterglanz. Die Adventszeit rückt näher und was gehört da für Gross und Klein unweigerlich dazu? Ganz genau, ein toller Adventskalender!

In 24 Kapiteln durch die Adventszeit

Einen ganz besonderen Adventskalender habe ich mir in diesem Jahr ausgesucht und zwar hat der die Form eines Buches. Unterteilt in 24 kürzere und längere Kapitel begleitet mich die Geschichte um den Salamichlaus, Fat Bob Hügli und das Eseli Waldemar durch die Adventszeit.
Der Samichlaus möchte in Pension gehen, also muss ein Ersatz her und zwar schnell. Das ist einfacher gesagt als getan. Doch zum Glück klappt es noch rechtzeitig. Der neue Samichlaus besteht seine Lehrabschlussprüfung mit Bestnoten und bekommt auch gleich seinen Spitznamen Salamichlaus verpasst. Warum, das verrate ich euch natürlich nicht, das dürft ihr gerne selbst heraus finden. Salamichlaus_1Als dann etwas später auch noch das Christkindli spurlos verschwindet, geht das Abenteuer erst so richtig los.

Die Sprache in dem Gschichtli ist angenehm leicht und voller Humor. Immer mal wieder wechselt sie gar ins Schweizer Deutsche, was dem ganzen Büchlein noch einmal mehr Charme gibt. Zudem finde ich die Geschichte unglaublich fantasievoll, da gibt es Lehrabschlussprüfungen für Samichläuse, ein Christkindli, dass die Geschenke im Internet bestellt und der Samichlaus kommt auch nicht mit dem Schlitten, sondern mit dem Schneetöff. Ich staunte wirklich manches mal nicht schlecht, ob all den Ideen. Und auch der Humor liegt ganz auf meiner Wellenlänge, in jedem Kapitel gibt es etwas zu schmunzeln.
Manchmal werden allerdings auch überraschend ernste und nachdenkliche Töne angeschlagen, dann zum Beispiel, wenn es ums Wünschen und Schenken geht.

In dem Büchlein gibt es aber nicht nur eine lustige und abwechslungsreiche Adventsgeschichte. Immer wieder finden sich auf den Seiten auch lustige Samichlausversli, Rezepte für Weihnachtsguetzli oder einen Weihnachtspunsch und Musiknoten und Liedtexte der bekanntesten Weihnachtslieder, manche mit dem ganz speziellen Etwas. So lässt sich die Adventszeit erfrischend humorvoll gestalten.

Auch die Gestaltung des Buches kann sich sehen lassen. Frank Baumann hat seine Geschichte grad selbst mit vielen bunten Bildern illustriert, so dass auch die Kleinen (und Grossen) immer wieder etwas zu gucken haben.
Auch das Gefühl, dass man jeden Tag ein Türchen öffnen kann, fehlt bei diesem Buch nicht. Denn die Seiten zu den einzelnen Kapiteln sind zum aufreissen gedacht. Allerdings ist diese Aufgabe mit viel Verantwortung und Fingerspitzengefühl verbunden, denn wenn man wirklich einfach reisst, dann sind die Seiten ziemlich schnell kaputt. Lese-TippIch habe mir darum ein Rüstmesserchen zu Hilfe genommen, aber auch dann habe ich den ein der anderen Riss fabriziert. Mein Bücherherz hat ganz schön geblutet. Also leider kein Job für die ganz Kleinen.

Fazit

Der Salamichlaus und das verschwundene Christkindli ist eine humorvolle Bereicherung für die Adventszeit. In 24 längeren und kürzeren Kapiteln kann die ganze Familie den Salamichlaus, das Eseli Waldemar und viele weitere liebenswerte Charaktere bei ihrer Suche nach dem Christkindli begleiten. Die Seiten der einzelnen Kapitel sind zum aufreissen gedacht, so dass wirklich jeden Tag ein Türchen geöffnet werden kann.
Neben der fantasievollen Geschichte ist das Büchlein auch immer wieder mit Rezepten, Versli und Weihnachtsliedern bestückt. Mit dem Salamichlaus erwartet die ganze Familie eine humorvolle und abwechslungsreiche Adventszeit.

Salamichlaus_2


Durch das Hinterlassen eines Kommentars erklärt ihr euch damit einverstanden, dass eure IP-Adressen und ggf. der (Nutzer-) Name, die E-Mail Adresse und eure Website-Url gespeichert werden.

 

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

2 Kommentare zu „Quicktipp | Der Salamichlaus und das verschwundene Christkindli – ein Adventskalenderbuch

  1. Hallo liebe Daniela

    Hier hast du das Buch ja noch ein wenig ausführlicher vorgestellt, nun freue ich mich wirklich schon sehr auf morgen. Ich habe sogar noch ein zweites Adventskalender-Buch zum Geburtstag bekommen und werde die beiden Bücher dann in meinem Neuzugänge-Post am Wochenende oder spätestens nächste Woche ein wenig ausführlicher vorstellen. Nun kann die Adventszeit kommen, ich bin vorbereitet :-)

    Alles Liebe dir
    Livia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.