Der November ist ja immer ein Monat, der ein bisschen zwischen die Stühle fällt, nicht mehr richtig Herbst, aber auch noch nicht Winter. Die Herbstferien sind vorbei, die Weihnachtstage aber irgendwie noch weit weg. Und auch ich fühle mich im November immer etwas verloren zwischen den Zeiten, freue mich einerseits auf die Adventszeit, wünsche mir aber auch die helleren Tage und bunten Bäume zurück. Zu alldem haperte es in diesem Monat auch etwas mit der Leseroutine und dem Bloggen, aber werfen wir mal einen genaueren Blick auf die Fakten.

Lesemonat

Gelesen

Würde ich nach meinem Gefühl gehen, dann hätte ich im November kein einziges Buch gelesen. Objektiv gesehen sind es dann doch drei Stück, was in etwa meinem Jahresmittel entspricht. Warum ich trotzdem das Gefühl hatte, so gut wie nichts zu lesen? Ich bin echt etwas ratlos. Vielleicht lag es daran, dass meine gelesenen Bücher sehr kurz waren und das zwischen ihnen eine lange Pause lag.
Anfang des Monats habe ich nämlich Spinner von Benedict Wells gelesen. Und irgendwie ist das schon wieder so lange her, dass ich gar nicht mehr richtig weiss, um was es in der Geschichte ging. Das ist wohl nicht ein so gutes Zeichen… Ich brauchte jedenfalls ganz schön lange, bis ich irgendwie in der Geschichte angekommen war, bis ich etwas verstehen konnte, um was es ging. Und bis ich die Figuren zu fassen bekam. Am Ende war ich zwar irgendwie doch angetan von dem Buch, allerdings vermisste ich auch so einiges, was ich an Vom Ende der Einsamkeit so geliebt habe. Aber wahrscheinlich vergleiche ich jetzt Äpfel mit Orangen, denn das eine ist das Erstlingswerk und das andere ein gefeierter Bestseller. Da muss es ja Unterschiede geben.

Lesemonat_1

Ebenfalls im November gelesen habe ich Freak City – Hexenessel von Martin Krist. Das Büchlein war mein erstes von ihm und ich wurde positiv überrascht. Freak City ist ein rasanter Thriller, der in New York spielt. Fast wie in einem Film hüpft man von Szene zu Szene, so dass es nie langweilig wird. An Ende fehlte mir dann aber doch etwas das Fleisch am Knochen, die Atmosphäre, die Ausarbeitung der Charaktere und der Handlungsorte. Etwas mehr Ruhe hätte der Geschichte gut getan.
Und dann habe ich mich im November auch intensiv meinen Haaren gewidmet. Ich habe nämlich die Curly Girl Methode für mich entdeckt und das Handbuch Schöne Locken von Lorraine Massey gelesen. Ich hoffe, ich kann dazu mal noch einen eigenen Beitrag schreiben (also überhaupt hoffe ich, irgendwann mit meinen Rezensionen den Anschluss wieder zu finden), denn ich bin wirklich absolut begeistert von den Ergebnissen, die ich damit erziele. Meine Locken sind lebendig, kringelig und frizzfrei. Es lohnt sich also allemal, diese Methode oder auch nur Teile davon auszuprobieren.

Aktuelle Lektüre

Zur Zeit schmökere ich in Penelope Lively’s Wenn eins zum andern kommt eine luftig leichte Geschichte über den Unfall einer älteren Frau und welche Folgen dieser für alle Beteiligten hat. Es ist angenehm zu lesen und bringt mich manches Mal zum Schmunzeln.

Lesemonat_2

Aber natürlich habe ich meine Nase nicht nur in einem Buch. Ich lese nämlich auch Eine unbeugsame Frau von J. David Simons. Hierin geht es um eine Filmschauspielerin, die aufgrund ihres Alters aufs Abstellgleis gestellt wird, was ihr aber die Möglichkeit gibt, sich einem Projekt anzuschliessen, dass eine Pionieren der Stummfilmzeit zum Thema hat. Auch dieses Buch liest sich leicht und flüssig, die Sprache liest sich, als würde man mit der besten Freundin plaudern.

Neuzugänge

Im November war ich tatsächlich sehr zurückhaltend mit Bücherkäufen. Es bot sich schlicht und einfach keine Gelegenheit, ich war nämlich kein einziges Mal in einer Buchhandlung. Darum kam genau das Päckchen von Martin Krist mit Freak City bei mir an.

Lesemonat_3Und sonst so?

Wie bereits erwähnt stand der November ganz im Zeichen meiner Haare. Fragt mich nicht, wie ich auf die Curly Girl Methode kam, irgendwie habe ich angefangen YouTube Videos zu dem Thema zu gucken. Und da ich selbst wellige Haare habe, war mein Interesse natürlich geweckt. Allerdings hatte ich das Problem, dass sich meine Wellen im Laufe des Tages immer raushingen und so erhoffte ich mir ein paar Tipps. Inzwischen wasche und style ich meine Haare nun seit zwei Wochen mit Sulfat-, Silikon-, Paraben- und Alkoholfreien Produkten und aus den Wellen sind doch ganz schöne Locken geworden, die sich auch den Tag über halten. Auf meinem Instagramaccount nehme ich euch etwas mit auf meiner Lockenreise. Natürlich bin ich noch lange nicht am Ziel, manchmal funktioniert es wunderbar und manchmal bin ich einfach nur frustriert und immer wieder teste ich auch neue Produkte und Techniken. Aber darüber berichte ich euch wohl mal noch mehr in einem separaten Beitrag, denn das Thema ist beinahe unerschöpflich.

Ich schwelge auch immer wieder in Erinnerungen an unseren Norwegenurlaub und habe euch ja noch einmal mitgenommen ins Leirungsdalen. Ich hoffe, ich finde noch einmal die Zeit und Muse euch auf eine weitere Erinnerungsreise mitzunehmen.
Mein Mann und ich machen uns nun auch wieder vermehrt Gedanken, wo wir nächstes Jahr hinfahren sollen. Allerdings steht uns der Wohnungsbau und der Umzug etwas quer im Weg. Zügeln wir im Mai, im Juni oder erst im Juli? Tja, geht man da vorher oder nachher in den Urlaub? Und wenn man dann noch auf alle Teamkollegen und Betriebsferien Rücksicht nehmen muss, dann wird es wohl Ende Oktober oder November bis wir wieder in den Urlaub fahren. Für unsere geliebten nordischen Länder nicht gerade die Ideale Jahreszeit. Naja, wir werden es sehen. Vielleicht fahren wir auch einfach in den Jura.

Monatsziele

  • Rezensionen schreiben
  • Weihnachtsgeschenke besorgen
  • lesen
  • Weihnachtsguetzli backen

Durch das Hinterlassen eines Kommentars erklärt ihr euch damit einverstanden, dass eure IP-Adressen und ggf. der (Nutzer-) Name, die E-Mail Adresse und eure Website-Url gespeichert werden.

Advertisements

5 Kommentare zu „Lesemonat | die Ruhe vor dem Sturm

  1. Hallo liebe Daniela,

    kurz am Rande und inspiriert durch eines deiner gelesenen Bücher: Deine Haare sind ein Traum! Ich schaue mir immer ganz neidisch Deine Bilder auf Instagram an =)

    „Spinner“ muss bei mir nun langsam auch noch gelesen werden, das nehme ich mir schon lange vor.

    Herzliche Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Daniela

    Ich bin vor Jahren auf Haarpflegeprodukte ohne Silikon umgestiegen (und auf „weniger ist mehr“, das ist auch sehr wichtig) und verblüffe seitdem immer wieder Friseure mit dem Glanz und der Gesundheit meiner Haare, wenn auch ich natürlich leider nicht so tolle Locken habe, wie du. Über einen separaten Beitrag würde ich mich aber auf jeden Fall freuen :-)

    Und dann muss ich mich noch wiederholen: ich weiss, du möchtest die Bücher zeigen und empfehlen und darüber schreiben, aber bitte, bitte, setz dich nicht unter Druck. WIr warten gerne.

    Alles Liebe dir
    Livia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Livia,

      Silikonfreie Produkte benütze ich nun auch schon länger, da das Silikon ja auch nicht gut für die Umwelt ist, wenn man das so den Abfluss runter spült. Die grösste Überraschung bei der Umstellung war für mich dann aber tatsächlich, dass ich ja gar keine schnell fettenden Harre habe, wie ich immer dachte. Ohne Silikone komme ich gut drei Tage ohne Waschen aus und darum merke ich es auch sofort, wenn ich aus Versehen (wie im Norwegenurlaub passiert) Produkte kaufe, die wieder welche enthalten. Der Beitrag darüber kommt also bestimmt, denn es gibt so viel spannendes zu berichten. :)

      Ich weiss, dass ich mich nicht unter Druck setzen lassen sollte von diesen unrezensierten Büchern. Vielleicht lasse ich ein paar auch wirklich ganz unrezensiert. Allerdings möchte ich euch einige nicht vorenthalten :)

      Liebs Grüessli, Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.