Plauderecke | Wenn der Himmel tanzt

Es ist einer dieser Tage, wo wir müde von unseren Wanderungen und den vielen Eindrücken am Küchentisch sitzen und diskutieren, wer nachher den Abwasch erledigt und wohin dass wir uns morgen auf den Weg machen wollen. Noch eine Wanderung auf den Schären, oder doch lieber eine Fahrt über die Atlanterhavsveien und einen Besuch in Kristianssund? Wir können uns nicht so recht entscheiden und so bleibt das Thema in der Luft hängen, während wir gemeinsam den Abwasch erledigen.Weiterlesen »

Advertisements

Plauderecke | dem guten Gefühl entgegen

Jeder kennt sie, diese Tage, die einfach nicht so recht wollen. Die weder Fisch noch Vogel sind und sich nicht entscheiden können, ob der Himmel nun blau oder grau sein soll. Tage, wo man sich überlegt, ob man beim ersten Weckerklingeln aufstehen mag, oder nicht doch noch ein Stündchen liegen bleiben soll.Weiterlesen »

Unterwegs | auf den Spuren von Peter Stamm’s Romanfigur

»Je flacher das Gelände wurde, desto unwegsamer war es. Der von Rinnen durchzogene Karts wirkte wie ein zu Stein erstarrtes wogendes Meer. Überall in den zerklüfteten Karren waren Spalten, manche waren viele Meter breit und tief. An anderen Stellen gab es sanfte Rücken, die unvermittelt schroff abfielen oder in schmalen Kämmen oder Graten endeten, die Thomas nur rittlings zu überqueren wagte. Der scharfkantige Fels zerkratzte ihm die Hände und schnitt in seine Knie.«

S.152-153 | Weit über das Land | Peter Stamm | S.Fischer Verlag | März 2015

In Peter Stamm’s Roman Weit über das Land geht Thomas. Nach dem gemeinsamen Sommerurlaub am Meer sitzt er mit seiner Frau noch auf der Bank vor dem Haus, als von drinnen eines der Kinder ruft. Alleine auf der Bank steht er auf und geht, verlässt Frau und Kinder, sein Haus, seinen Job, sein Leben und wandert durch die Schweiz.
Dabei streift er auch durch die Karstfelder der Silberen.

Weiterlesen »

Unterwegs | Finally, London!

Schon lange bin ich euch und vor allem auch mir den letzten Teil über unsere Südenglandreise schuldig. Und je länger ich diesen kleinen Bericht vor mir her schiebe, desto schwerer fällt es mir auch, ihn zu schreiben. Zum einen planen wir bereits unseren nächsten Urlaub und zum anderen verwischen die Ereignisse und liegen in weiter Ferne. Darum wird dieser Beitrag wohl auch kein klassischer Reisebericht, sondern viel eher eine kleine Aneinanderreihung von Fotos und Anekdoten.

Weiterlesen »