Plauderecke | Wenn der Himmel tanzt

Es ist einer dieser Tage, wo wir müde von unseren Wanderungen und den vielen Eindrücken am Küchentisch sitzen und diskutieren, wer nachher den Abwasch erledigt und wohin dass wir uns morgen auf den Weg machen wollen. Noch eine Wanderung auf den Schären, oder doch lieber eine Fahrt über die Atlanterhavsveien und einen Besuch in Kristianssund? Wir können uns nicht so recht entscheiden und so bleibt das Thema in der Luft hängen, während wir gemeinsam den Abwasch erledigen.
Wir diskutieren lieber über unser Abendprogramm und welchen Film wir uns ansehen wollen. So fläzen wir uns nach getaner Arbeit in die gemütlichen Relaxsessel unseres Ferienhauses, dimmen die Beleuchtung und geben uns ganz dem Vergnügen hin. Ein bisschen seichte Berieselung nach einem langen und anstrengenden Tag und beinahe döse ich vor lauter Behaglichkeit ein.

Ich weiss nicht, was Kerl schliesslich zu später Stunde aus seinem Sessel getrieben hat, was in dazu veranlasst hat, aufzustehen und auf die Terrasse zu gehen, in die kalte, rabenschwarze Nacht. Als mich jedoch ein kalter Luftzug streift, bin auch ich wieder Nordlichter_1hellwach. Und keine fünf Minuten später höre ich, wie mein Name von der Terrasse aus gerufen wird. „Schau dir diese Sterne an, Daniela! Da sieht man sogar die Milchstrasse!“ Gähnend und auf besockten Füssen tappe ich auf die Terrasse und bestaune das Sternenmeer. Und wirklich, zwischen vorbei ziehenden Wolkenschleiern sehe ich Sterne so weit das Auge reicht. In der Schwärze der Nacht glitzert und funkelt der Himmel über mir und raubt mir den Atem. Wunderschön ist das!
Aber auch verdammt kalt! Und so verziehe ich mich nach drinnen und gehe mir schon einmal die Zähne putzen, während Kerl noch sein Stativ aufbaut, um die Sternenpracht bildlich fest zu halten.

Und kaum bin ich unter die Bettdecke geschlüpft, klopft es ganz aufgeregt an mein Fenster. „Daniela! Das musst du dir anschauen, die Sterne werden ganz grün!“ Also wieder rein in die Jeans, Fleecejacke angezogen und die Mütze übergestülpt. So warm ausgerüstet wage ich mich noch einmal auf die Terrasse und werde von einem ganz aufgeregten Kerl empfangen. Er zeigt auf einen bläulichen Schimmer am Horizont und auf Nebelschwaden über unseren Köpfen, die sich verdächtig schnell bewegen. Von Auge wirkt alles recht unscheinbar, doch ein Blick in den Kamerabildschirm enthüllt die ganze Pracht. In allen grün und blau Schattierungen leuchtet und tanzt der Himmel. Ehrfürchtig stehen wir da, hören unser Herz ganz aufgeregt klopfen und schauen in den Himmel. Ein Moment fürs Leben.

Nordlichter_2

Was sind eigentlich Nordlichter?

Polarlichter treten sowohl auf der Nordhalbkugel (Nordlichter, Aurora borealis) wie auch auf der Südhalbkugel (Südlichter, Aurora australis) in den Polarregionen auf. Polarlichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds auf Sauerstoff- und Stickstoffatome in den oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und diese ionisieren. Durch die Energieübertragung rutschen die Elektronen eine Schale nach außen und nach kurzer Zeit wieder auf die ursprüngliche Schale zurück. Dabei wird elektromagnetische Strahlung emittiert, es wird Licht ausgesandt, welches wir wahrnehmen können (Quelle: Wikipedia).
Die Vorhersage von Sonnenstürmen und Nordlichtern ist eine Wissenschaft für sich und nicht ganz einfach. Auf der Karte vom Space Weather Prediction Center lassen sich Anhaltspunkte finden, wo und wie stark de Aurora sein wird.

Nordlichter_3

Advertisements

12 Gedanken zu “Plauderecke | Wenn der Himmel tanzt

  1. Ahhh hast du das schön geschrieben! Nordlichter sehen steht auf meiner Liste ganz oben… wo genau wart ihr da?! Ich war vor zwei Jahren im Herbst in Schweden und wir sind ihnen mehr oder weniger hinterher gejagt… gesehen haben wir sie aber nicht :/

    Gefällt 1 Person

    • Wir waren ja Anfang September, die Fotos stammen von Eidsvåg in der Provinz Møre og Romsdal.
      Ich glaube, wir hatten richtig Glück, dass wir sie gesehen haben, denn wie gesagt, von Auge waren die Lichter total unscheinbar. Man konnte sie leicht mit Nebelschwaden verwechseln. Und hätte mein Mann nicht unbedingt ein Foto vom Sternenhimmel machen wollen, dann hätten wir das wahrscheinlich auch. :)
      Die Seite vom Space Weather Center ist sonst noch gut, die zeigt ziemlich genau an, wo dass Nordlichter in der nächsten halben Stunde zu sehen sein werden. Anfang Oktober gab es zum Beispiel einen ziemlich starken Sonnensturm, der Lichter fast bis nach Deutschland schickte.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Daniela,
    ich habe ehrlich gesagt gar keine Worte für diesen Beitrag außer Wow! Deine Worte zaubern so ein Kopfkino, es ist so toll beschrieben, wirklich. Und dann die Bilder dazu.. unglaublich, ein Traum! Danke für diesen tollen Beitrag :)
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Nadine,
      es war wirklich ein Erlebnis für die Ewigkeit.
      Ich glaube, um Nordlichter zu sehen, braucht es eine gehörige Portion Glück. Grad unterhalb des Polarkreises sehen sie oft aus, wie graue Nebelschwaden und nur am Horizont schimmert der Himmel leicht blau.
      Grüessli, Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.