April Wrap Up

Könnt ihr es glauben, dass es bereits wieder Mai ist? Die Tage fliegen nur so dahin und darum ist es auch wieder Zeit auf einen ereignisreichen Monat zurück zu blicken. Im April war hier so einiges los, nicht unbedingt lese- und Blogtechnisch, dafür aber ganz viel abseits des Bildschirms. Darum halte ich mich auch nicht lange mit viel Vorgeplänkel auf, sondern komme gleich zur Sache. Auf geht’s!

Lesemonat

Gelesen

Ich hatte ja etwas mit einem Lesetief zu kämpfen die letzten Monate, darum habe ich mir ein bisschen einfache Lektüre gegönnt und angefangen die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout zu lesen. Die ersten beiden Bände fand ich auch gar nicht schlecht, ich mochte die beiden Protagonisten ganz gerne und die Umkehrung so einiger Klischees war ich ganz erfrischend zu lesen. Nun hänge ich aber etwas im dritten Band fest, denn langsam wird es etwas eintönig und langweilig, wenn die Geschichte immer um die gleichen Themen kreist. Es ist halt so ein typisches Young Adult Buch. Aber vielleicht packt es mich im nächsten Lesetief dann wieder.Lesemonat_2
Im April hat mich auch eine ganz fiese Grippe erwischt und ich lag mit hohem Fieber im Bett. Ich war beinahe eine komplette Woche ausgeknockt und mochte weder TV gucken noch lesen. Als ich mich dann das erste Mal wieder unter Leute getraut habe, machte ich als kleine Belohnung noch einen Abstecher in die Buchhandlung und habe ich mir den neuen Roman von Joël Dicker geholt. Kaum zu Hause musste ich auch gleich mit der Lektüre beginnen und eine Woche später war das Buch ausgelesen. Und was soll ich sagen, Joël Dicker hat es einfach drauf! Ich liebe seinen Schreibstil und wie er seine Geschichten entwickelt, auch wenn mich das neue Buch nun nicht ganz so begeistern konnte, wie das die älteren Werke konnten.
So habe ich im April drei Bücher gelesen, wir nähern uns also meinem Monatsmittel so langsam wieder an.

Neuzugänge

Lesemonat_3In den letzten Monaten gab es ja nicht wirklich viel über Neuzugänge zu berichten. Umso mehr ist es nun im April geworden, auch aufgrund meines Lesetiefs. Ich habe mir nämlich deswegen die ersten drei Teile der Lux-Reihe – Obsidian, Onyx und Opal – als eBook angeschafft. Und wie bereits erwähnt, kaufte ich mir auch Das Verschwinden der Stephanie Mailer. Aber natürlich ist es nicht nur bei einem Buch geblieben bei meinem Besuch in der Buchhandlung, ich habe mir dort auch noch Der Freund der Toten von Jess Kidd gekauft. Fünf neue Bücher also, da ich mit Kafka am Strand nun aber eine SuB-Leiche lese, geht das für mich in Ordnung.

Aktuelle Lektüre

Durch mein Lesetief kam ich mit Die Spur des Geldes von Peter Beck nicht ganz wie gewünscht vorwärts. Und das obwohl das Buch echt gut ist. In meiner letzten Pikettnacht konnte ich aber ein paar Kapitel lesen und so bin ich wieder voll in der Geschichte drin.
Zusammen mit Livia vom Blog Samtpfoten mit Krallen, Janine von Meine Welt der Bücher und noch ein paar anderen eifrigen Mitleserinnen habe ich Anfang der Woche auch mit Kafka am Strand von Haruki Murakami begonnen. Dieses Buch machte mir ja echt ein wenig Angst, da Murakami ja nachgesagt wird, der japanische Kafka zu sein und ich mag den nicht unbedingt gerne. Darum traute ich mich nicht recht ran, mit ein paar Mitstreiterinnen allerdings sieht die Sache ganz anders aus. Und ich bin überrascht, wie flüssig sich das Buch lesen lässt, auch wenn ich nicht gerade behaupten kann, alle Anspielungen zu verstehen.

Lesemonat_4

Und dann wäre da eben noch der dritte Teil der Lux-Reihe, der auch noch von mir fertig gelesen werden möchte. Obwohl der sich jetzt wahrscheinlich hinter dem Thriller und dem Murakami anstellen muss. Die beiden glusten mich momentan mehr.

Und sonst so?

Der April war geprägt von Familienfeiern und Zusammenkünften. Anfang April wurde mein Patenkind endlich getauft und ich bin jetzt auch offiziell auf dem Papier das Gotti. Die Taufe war sehr schön und speziell, wir durften Birnen basteln, mit guten Wünschen, die wir ihr mit auf ihren Lebensweg geben wollten. Passend zu den Birnen gab es auch ein Birnenbäumchen geschenkt. Zwei Wochen später trafen wir uns dann bei schönstem Sommerwetter zu den Osterfeierlichkeiten und wieder eine Woche später stand dann die Erstkommunion auf dem Programm. Und der Weisse Sonntag war buchstäblich in ein weisses Schneekleid gehüllt. Der April hatte also auch Wettertechnisch alles im Gepäck.

Im April war ich auch oft unterwegs. Ich habe euch beispielsweise mitgenommen auf eine wunderschöne Kirschblütenwanderung im Baselland und am 1. Mai habe ich einen Spaziergang durch das Hinwiler Riet gemacht und nicht nur eine tolle Baumbibliothek entdeckt, sondern auch eine Ringelnatter beim baden beobachten können. Es war also ein ganz schöner Monat.

Monatsziele

  • Kafka am Strand und Die Spur des Geldes lesen
  • Sushi essen gehen mit der besten Kollegin
  • mich nicht zu sehr vom Heuschnupfen plagen lassen
  • einen schönen Geburtstag feiern
  • mich auf die Vorabnahme der Wohnung freuen

Beim Hinterlassen eines Kommentars erklärt ihr euch damit einverstanden, dass Personenbezogene Daten wie eure IP-Adressen und ggf. der (Nutzer-) Name, die E-Mail Adresse und eure Website-Url erhoben und gespeichert werden.

 

2 Antworten zu “April Wrap Up”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: